HAMM UND NRW KLIMANEUTRAL

Machen wir NRW zur ersten klimaneutralen Region Europas! đŸŒ» 

Unsere Ziele:

đŸšČ Mehr FahrradmobilitĂ€t ermöglichen: Radverkehr ist ein zentraler Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele. Mit einer Investitionsoffensive werden wir ein landesweites Radwegenetz aus Radschnellwegen entwickeln. Straßenbau- und -sanierungsmaßnahmen ohne Zusatznutzen fĂŒr einen sicheren und besseren Radverkehr wird es mit den GrĂŒnen in Nordrhein-Westfalen nicht mehr geben.  Hamm kann MEHR: Wir können Rad. Unsere Stadt bietet optimale Bedingungen fĂŒr einen echten Wandel!

☀ Sonne gehört uns allen: Gerade im dicht besiedelten NRW bieten die DachflĂ€chen ein enormes Potenzial fĂŒr die Energiewende. Etwa die HĂ€lfte des heutigen Stromverbrauchs könnte dort erzeugt werden. Wir wollen, dass Solaranlagen zum Standard auf unseren GebĂ€uden werden – zunĂ€chst bei öffentlichen GebĂ€uden und im Neubau, perspektivisch auch im Bestand. Perspektivisch gehört auf jedes geeignete Dach eine Solaranlage. 

🚘 Weniger (tödliche) VerkehrsunfĂ€lle, mehr Ruhe: Mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich nicht nur der Energieverbrauch von Autos, auch die Unfallgefahr steigt. Wir wollen daher, dass StĂ€dte das grĂŒne Modell eines Regeltempos von 30 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften umsetzen können. Kommunen können dann selbststĂ€ndig entscheiden, wo im Ausnahmefall weiter Tempo 50 gelten soll. 

🌳 Gegen den FlĂ€chenfraß: FreiflĂ€chen sind von besonderer Bedeutung fĂŒr den Artenschutz. Wir verankern gesetzlich die Zielsetzung, den FlĂ€chenverbrauch von ĂŒber acht Hektar pro Tag im ersten Schritt auf fĂŒnf Hektar zu begrenzen: Bis 2035 wollen wir diesen netto auf Null absenken, d.h. es sollen nicht mehr FlĂ€chen versiegelt als an anderer Stelle entsiegelt werden. Diese wollen wir effizienter nutzen, indem wir kleinere Wohneinheiten planen und stĂ€rker in die Höhe bauen. 

🌬 RĂŒckenwind fĂŒr die Windenergie: Wir werden die Grundlagen dafĂŒr legen, dass jedes Jahr mindestens 200 neue Anlagen gebaut werden können. Damit das gelingt, mĂŒssen dem Koalitionsvertrag auf Bundesebene entsprechend zwei Prozent der LandesflĂ€che fĂŒr die Windenergie gesichert werden. Pauschale MindestabstĂ€nde zur Wohnbebauung passen damit nicht zusammen. Wir werden sie daher wieder abschaffen. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen