21.08.2020 – GRÜNE kritisieren Mähaktion am Burghügel Mark

Die Visionen des Oberbürgermeisters gelten offenbar nicht für die ganze Stadt, kommentieren die Grüne OB Kandidatin Arnela Sacic und der Marker Direktwahlkreiskandidat Jörg Wedekind die Mähaktion am Burghügel Mark.

Von einem „Grüner als das Auenland“ ist der Burghügel Mark ausgenommen. „Es ist absolut nicht nachvollziehbar, weshalb der Aufwuchs im Sommer weggemäht wird. Er hätte bis zum Ende des Sommers stehen bleiben können, um ökologische Funktionen für Insekten und Wildtiere sicher zu stellen“.

Hier hätte es den Insektenschutz zum Nulltarif gegeben, so Arnela Sacic. „Auch hier am Burghügel haben die zuständigen städtischen Mitarbeiter offenbar streng nach Pflege- und Mähplan gearbeitet“, ärgern sich die Grünen und fordern die Verantwortlichen auf, ihre Pflegepläne zu korrigieren. „Wir werden die Pflegearbeiten am Burghügel im Auge behalten und hoffen, dass die zuständige Abteilung so naturverbunden wird, wie die Kinder aus Bullerbü“ so Jörg Wedekind abschließend.