Bike lane

18.05.2019 – GRÜNE in Herringen laden zur Radtour

Am Samstag, den 18.05.2019, 10.15 – 12.45 h, laden die GRÜNEN in Herringen zu einer Radtour zur Europawahl ein. Treffpunkt ist beim Jahns-Verbrauchermarkt.
Unter dem Motto „Herringen ist bunt – wie Europa!“ wollen die Herringer GRÜNEN einige Stationen anfahren, die Europa – auch vor Ort – erlebbar machen.
Als Beispiel der europäischen Idee der Völkerverständigung und des Friedens dient der Neufachateau-Park, der Sinnbild für die langjährige, bürgerschaftliche Verbundenheit von Herringen und Neufchateau ist. Das Thema „Frieden“ ist im Friedensnobelpreisträgerring im Friedenspark gegenüber erlebbar. Der Barfuß-Park ist mit Mitteln der EU gefördert worden – ebenso wie der Lippepark mit insgesamt 2,3 Mio. €. Von dort geht es über die Seilfahrt entlang des Lippeparks. Der ehemalige Zechenstandort erinnert an die Anfänge der Europäischen Union: die Montanunion, die 1951 gegründet wurde und den Zollfreien Zugang der Mitgliedsstaaten zu Kohle und Stahl ermöglichte.
Das Thema Freizügigkeit, Migration und Integration ist in Hamm seit Beginn des Bergbaus elementarer Bestandteil Herringens. Die ehemalige Arbeitersiedlung „Isenbecker Hof“ ist ein beredtes Beispiel hierfür ebenso wie die Siedlung an der Friesenstraße im ehemaligen Hammer Westen. Hier sind Generationen von Zugwanderten angekommen, sei es aus den ehemaligen Ostblockstaaten, Sri Lanka oder jüngst im Zuge der EU-Ost-Erweiterung. Integration ist natürlich kein Selbstläufer. Die Hermann-Gmeiner-Schule steht als Beispiel, wie mühsam, langwierig und schwierig die Integration von Zugewanderten sein kann – aber Integration ist alternativlos.
Auf dem Weg zurück zum „West.Kunst-Büdchen“ an der Dortmunder Straße können die Teilnehmer*innen noch einen Blick auf das Bergwerk-Ost werfen. Auch hier wird mit EU-Fördermitteln der Strukturwandel in Herringen vorangebracht.
Im Büdchen der West.Kunst klingt die Tour gemütlich aus.